Wissen verändert die Welt- die Blogparade

/, Leben mit Hunden/Wissen verändert die Welt- die Blogparade

Wissen verändert die Welt- die Blogparade

„Zwar weiß ich viel, doch möchte‘ ich alles wissen.“

Johann Wolfgang von Goethe

Wissen verändert die Welt

Zu der Zeit als meine “Karriere” in Sachen Hundetraining begann, war das einzige Kriterium, um einen sogenannten Begleithundekurs abzuhalten, dass man selber  – mehr oder weniger erfolgreich – einen solchen hinter sich gebracht hatte. Inzwischen habe ich vieles dazu gelernt und eine ganze Menge Wissen über Hunde und Menschen erworben. Und dieses Wissen hat die Welt verändert:

 

  • Meine Welt, weil ich sie mit ganz anderen Augen sehe.
  • Die Welt meiner Hunde, die ich heute besser verstehen und daher anders mit ihnen umgehen kann.
  • Und nicht zuletzt auch die Welt meiner KlientInnen, denn natürlich haben sich nicht nur die Inhalte, die ich vermittle, sondern auch die Art und Weise, wie ich es tue, gewandelt.

Wieviel Wissen braucht es, um Veränderung zu ermöglichen? Sind es die großen Schritte oder die kleinen, die uns in eine neue Richtung führen. Und was ist überhaupt Wissen? Und woran bemisst man seinen Wert? Wird Wissen wertvoll, einfach dadurch, dass es da ist, oder muss es einen Nutzen bringen?

Ein spannendes Thema, wie ich finde. Und da das Internet für mich eine beinahe unermeßliche Quelle von Wissen ist, finde ich es geradezu ideal für eine Blogparade.

 

Wissen verändert die Welt!

Unter diesem Titel lade ich Menschen ein, die auf unterschiedliche Weise mit Hunden und ihren Menschen zu tun haben, mit an dieser Blogparade zu schreiben. Die Idee ist es, also den ganzen Juni hindurch, darüber zu reflektieren, wie Wissen unser Leben, unsere Arbeit, uns selbst verändert (hat).

Die Blogparade läuft den ganzen Juni und ich freue mich schon auf die vielfältigen Gedanken und Anregungen, die all diese Hundemenschen mit uns teilen werden.

Wissen verändert, weil ich

  • das Verhalten des Hundes/des Menschen verstehe…
  • die Menschen/die Hunde dort abholen kann, wo sie gerade stehen…
  • mithilfe neuer Techniken neue Angebotsformate entwickeln kann…
  • einen neuen Blickwinkel kennenlerne…
  • anders mit Schwierigkeiten umgehe…

 

 

Was bringt die Blogparade?

Bestimmt viel Spaß und ganz viele gute Gedanken rund um Wissen, Entwicklung und Verbesserung. Und natürlich auch die Möglichkeit, viele tolle Angebote rund um Hunde und Menschen kennenzulernen.

 

Wie funktioniert die Blogparade

  1. Sie veröffentlichen auf Ihrem eigenen Blog einen Blogartikel zum Thema „Wissen verändert“.
  2. In diesem Artikel weisen Sie auf die Blogparade hin und verlinken meinen Artikel hier als Beginn der Blogparade.
  3. Unter meinem Artikel verfassen Sie einen Kommentar mit einem Link zu Ihrem Artikel. Sonst bekomme ich womöglich gar nicht mit, dass Sie mitgemacht haben.

Die Blogparade läuft bis zum 30. Juni um 24.00 Uhr.

 

Hier ein paar Stichworte als Anregung:

  • Was bedeutet Wissen für mich?
  • Welche Art Wissen ist mir besonders wichtig?
  • Was hat Wissen mit Intelligenz oder mit Klugheit zu tun?
  • Wie hat Wissen mein Leben/meine Arbeit beeinflusst?
  • Was hat sich in meinem Leben durch Wissen geändert, in meinem Beruf, in meinem Angebot?
  • Was brauchst du, um Wissen zu erwerben?
  • Spielt Geld dabei eine Rolle?
  • Ist Wissen von anderen Menschen abhängig?
  • Ist Wissen messbar?
  • Würdest du immer wieder etwas tun, von dem du weißt, dass es falsch ist, für dich aber pures Glück bedeutet?
  • Wissen aus dem Hirn, Wissen aus dem Bauchhirn?

Ich freue mich auf eine tolle Blogparade!

Natürlich freuen sich alle AutorInnen der Blogparade über Kommentare zur Wissen-verändert-Blogparade, sowohl zu den einzelnen Artikeln als auch insgesamt.

Ihre

Karin Immler

 

 „An Wissensdurst ist noch keiner ertrunken.“

(Thomas Möginger)

 

Print Friendly, PDF & Email
By | 2017-07-05T00:02:31+02:00 Juni 5th, 2016|Allgemein, Leben mit Hunden|2 Comments

About the Author:

2 Comments

  1. Karin Immler 29. Juni 2016 at 21:53 - Reply

    Mit Erlaubnis der Autorin verlinke ich Sunny Benetts Blogartikel “Einen Hund zu lieben”. Denn auch diese Beziehung hat sich durch Wissen verändert. Danke an Sunny für diesen ehrlichen Bericht.
    http://www.dogsinthecity.at/2016/06/29/einen-hund-zu-lieben/

  2. K.E. Immler 30. Juni 2016 at 18:29 - Reply

    Auch Petra Gruber von der Aktion10Plus hat im Rahmen unserer Blogparade einen Artikel geschrieben, den Sie hier nachlesen können: http://www.aktion10plus.at/2016/06/30/klarer-vorteil-alter-hund-wissen-veraendert

    Danke an Petra für die Initiative zu dieser tollen Aktion.

Leave A Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen