Kooperationstraining, Intensiv-Modul 2019-08-04T14:55:04+02:00

Kooperationstraining – Intensiv-Modul

Kooperationssignale, Handling- und Maulkorbtraining

Körperpflegemaßnahmen wie Bürsten, Kämmen oder gar Krallenscheiden, einen Verband wechseln, Medikamente verabreichen, Ohren ausputzen oder eine Zecke entfernen – für manche Hunde (und deren Menschen) ganz, ganz furchtbar.

Am einfachsten gelingen diese Manipulationen, wenn der Hund mitmacht. Ja genau, wenn der Hund kooperiert und freiwillig mitmacht. Das gilt auch für das Tragen eines Maulkorbs, denn das muss keine Quälerei für Ihren Hund sein.

In diesem 4-teilige Intensivkurs lernen Sie 2 Kooperationssignale kennen und bauen diese nach einem detaillierten Trainingsplan mit Ihrem Hund auf. Natürlich steigern wir die Herausforderungen, um möglichst nahe z.B. an die Tierarztsituation heranzukommen. Außerdem schließt Ihr Hund Freundschaft mit seinem Maulkorb, um ihn entspannt über einen Zeitraum von etwa 20 Minuten tragen zu können.

Dieser Intensivkurs kann sowohl einzeln als auch in Kombination mit anderen Intensiv-Modulen gebucht werden. Wenn Sie die Alltagsbegleithundeprüfung der VÖHT (ABH-VÖHT) ablegen möchten, sind diese Intensivkurse die ideale Vorbereitung, da sie inhaltlich darauf abgestimmt sind.

4 x 1 Stunde Training in kleiner Gruppe (3 x auf dem Trainingsgelände, 1 x im Park)

Dazu gibt es im Online-Bereich den theoretischen Input und die Übungsanleitungen bzw. weitere Tipps und Anregungen, damit Sie möglichst schnell zu einer guten Kooperation mit Ihrem Hund kommen.

Das Intensiv-Modul Kooperationstraining

ist für Sie sinnvoll, wenn

  • Sie tierärztliche Untersuchungen/Behandlungen oder den Besuch im Hundesalon für Ihren Hund so einfach wie möglich zu gestalten
  • Ihr Hund mit häuslichen Pflegeritualen keine Freude hat
  • Ihr Hund in unterschiedlichen Situationen den Maulkorb gelassen tragen soll
  • Sie gerne mit (Futter-)Belohnungen trainieren
  • Sie 4 Wochen lang konsequent am Thema bleiben und
  • das Gelernte selbständig in Ihr Training und Ihren Alltag einbauen
  • Ihr Hund sich in Anwesenheit anderer Hunde halbwegs konzentrieren kann
  • Ihnen Markerwort und/oder Clicker vertraut sind

Hat Ihr Hund Probleme in der Gruppe oder fehlt Ihnen die Erfahrung mit dem Marker- bzw. Clickertraining, empfehle ich ein Einzeltraining im Ausmaß von 1 – 2 Stunden vor dem Workshop in Anspruch zu nehmen.

Hat Ihr Hund echte Berührungsangst oder Angst vor fremden Menschen, sollten wir ebenfalls einen Einzeltermin vereinbaren, um zu entscheiden, ob der Kurs für Sie und Ihren Hund geeignet ist.

Kosten je Team:

Einzelmodul € 80,00

Kombimodul (2 Module nach Wunsch kombinierbar) € 140,00

Alle 4 Module (Leinenführigkeit, “Platz”-Kurs , Rückruftraining und Kooperationstraining) € 220,00

Treffpunkt: know wau Trainingsgelände in Salzburg/Sam