Karin Immler - ein Portrait

Der folgende kurze Film entstand im Rahmen der "Einführung in die Videoproduktion", erstellt von Natalie Kozub, Carmen Tomandl und David Leberbauer. Wir hatten sehr viel Spaß dabei und das Ergebnis ist wirklich gelungen, wie ich finde. Grund genug, einen eigenen know wau - Youtube-Channel zu installieren! Hier können Sie den kurzen Fim sehen:



Trainerin für Menschen mit Hund

Nach vielen Jahren, in denen die Tiere für mich eine liebevolle Bereicherung meines Lebens und ein immer wichtiger werdendes Hobby waren, habe ich mich 2005 endgültig mit Haut und Haar dem harmonischen Zusammenleben von Mensch und Tier verschrieben. Seit 1992 beschäftige ich mich intensiv mit dem Alltag mit Hunden, der Erziehung von Hunden und der Kommunikation zwischen Mensch und Hund.

Mein Anliegen

ist es, die Teams so zu nehmen, wie sie sind - also Mensch und Hund dort abzuholen, wo sie zum Zeitpunkt des Trainingsbeginns stehen. Methode und Vorgangsweise hängen vom jeweiligen Mensch-Hund-Team ab. Ich halte nichts von allgemein gültigen Strategien für jedes Team und jedes Problem.

 

  • Beratung
  • Unterstützung
  • Hilfe zur Selbsthilfe

 Mit Herz, Verstand, mit Erfolg und vor allem mit viel Spaß!

 

 

Die Qualität

eines Trainers / einer Trainerin hängt für mich nicht nur von der Sachkenntnis und dem "Hundeverstand" ab, sondern in besonderem Maße auch von der Art des Umgangs mit den Menschen und dem Respektieren unterschiedlicher Perspektiven und Voraussetzungen.


VÖHT

Ich bin Mitglied und Vizepräsidentin der VÖHT (Vereinigung Österreichischer HundeVerhaltensTrainerInnen). Die VÖHT hat es sich zum Ziel gesetzt, die Verbreitung modernen positiver Trainingsmethoden zu fördern und Aufklärungsarbeit für eine bessere Mensch-Hund Beziehung zu leisten.  VÖHT auf Facebook

Zulassungen durch die Landesregierung

know wau ist durch die Salzburger Landesregierung als Ausbildungseinrichtung für "gefährliche Hunde"(§ 12 Sbg. Landessicherheitsgesetz) und für die Abhaltung des Sachkundenachweises anerkannt und daher berechtigt, auch diese Ausbildungen anzubieten.

 

 

Rechtliches

Ich kann und will nicht den Tierarzt ersetzen. Meine Aufgabe ist es, durch ganzheitlichen Ansatz eine ärztliche Behandlung zu unterstützen bzw. die seelische Ausgewogenheit von körperlich gesunden Tieren oder Menschen zu erhalten, bzw. zu erreichen.

In Kombination mit meiner praktischen Erfahrung im Umgang mit Hunden und Katzen kann ich Ihnen so eine umfassende Betreuung z.B. zur Harmonisierung von Verhaltensstörungen anbieten.