Hund hat Angst

/Hund hat Angst

Das ist so eine Sache mit der Angst. Wer sie hat, ist eigentlich doppelt bedient. Erstens eben weil er Angst hat und zweitens aufgrund der Reaktion seiner Umwelt. Denn diese kann die Angst womöglich missverstehen, verlachen, bewusst ignorieren oder überhaupt nicht wahrnehmen. Angst lässt uns verrückte Dinge tun, die sich nach außen oder auch nach innen  richten. So kann es sein, dass Sie aus Angst eine kleine Spinne töten oder den Staubsauger an die Wand werfen, weil die Spinne in der Zwischenzeit das Weite gesucht hat. Es kann aber auch sein, dass Ihnen die Angst auf den Magen schlägt, oder Sie sich die Fingernägel ab beißen bis es blutet.

Angst löst bei Menschen und Hunden dieselben Aktivitäten von Hormonen, Botenstoffen, Nervenzellen etc. aus und wir dürfen getrost davon ausgehen, dass sie sich auch ganz ähnlich dabei fühlen wie wir.